sich anmelden/einloggen
Außenhandelsrat Frankreichs

Die Außenhandelsberater Frankreichs

Um die Entwicklung der französischen Unternehmen in der Welt zu fördern, appelliert der französische Staat an die Außenhandelsberater Frankreichs (CCEF). Diese Berater befinden sich ebenfalls in Deutschland, und tragen zu der Ausbreitung der französischen Unternehmen auf deutschen Boden bei.

Die Außenhandelsberater Frankreichs (CCEF)

Über 4 000 Mitglieder des CCEF-Netzwerkes tragen zur Vertretung Frankreichs in der ganzen Welt bei. Die Berater werden über drei Jahre gewählt, indem man sich auf ihre Erfahrung der internationalen Märkten und ihrer Kompetenzen beruft. Ihre Tätigkeit ist vollkommen freiwillig: ihre Aufgabe ist es, die Behörden zu beraten, für die Unternehmen zu bürgen, die Jugend in den internationalen Berufen auszubilden und die französischen Tätigkeiten für die internationalen Investitionen zu fördern. 2 700 CCEF im Ausland versuchen, die Anziehungsfähigkeit des französischen Bodens sowie seines Außenhandels zu fördern.

Die CCEF in Deutschland

In Deutschland haben knapp 90 Mitglieder den Auftrag, ihre Informationen und Einschätzungen an den Behörden und den französischen KMUs weiterzuleiten, während sie bei Hochschulen im Einsatz sind und das französische Image in Deutschland fördern. In den sechs wirtschaftlich gesehen wichtigsten deutschen Bundesländern aktiv, versammeln sie sich alle zwei bis drei Monate als sechs Gremien sowie einmal jährlich unter bundesweiter Form. Ziel ist, Ideen und Innovationen zwischen beiden Ländern zu teilen, um den wirtschaftlichen Austausch zwischen den beiden Ländern und somit den französischen Außenhandel zu entwickeln.

Mehr Infos über die CCEF.
Mehr Infos über die CCEF in Deutschland.